Stellenanzeigen in Zeitungen, Zeitschriften und Co.: historisch verstaubt oder doch Up-To-Date?

Stellenanzeigen in Zeitungen, Zeitschriften und Co.

HR-Printwerbung in digitalen Zeiten:

Erfahren Sie in diesem Beitrag, was Sie über gedruckte Stellenanzeigen zur Mitarbeitergewinnung und meine Empfehlungen für einen erfolgreichen Einsatz wissen müssen!

 

Wer benötigt Stellenanzeigen in Zeitungen, Zeitschriften und Fachzeitschriften?

Regio­nal eta­blier­te Unter­neh­men, gera­de auch klei­ne­rer und mitt­le­rer Grö­ße, soll­ten ihre Stel­len­an­zei­gen eben­falls in der Tages­pres­se oder in einer Wochen­zei­tung schal­ten. Das bedeu­tet: Wer sich regio­nal eine Repu­ta­ti­on auf­ge­baut hat, soll­te die­sen guten Ruf nicht in den unend­li­chen Wei­ten des Inter­nets ver­schal­len lassen.

Vie­le Unternehmer*innen den­ken, dass heut­zu­ta­ge nur eine Onlinestel­len­an­zei­ge zeit­ge­mäß und effek­tiv ist, die des­we­gen einen bes­se­ren Nut­zen für das inves­tier­te Geld lie­fert. Dem ist jedoch nicht (grund­sätz­lich) so. Die regio­nal ver­öf­fent­lich­te Print­stel­len­an­zei­ge muss mit weni­ger Arbeit­ge­ber­kon­kur­renz kämp­fen als es Anzei­gen in den über­re­gio­na­len Onlinestel­len­bör­sen wie Step­Stone, Mons­ter, Inde­ed, Lin­kedIn, Stellenanzeigen.de usw. tun.

Ihr Vorteil

Sin­ken­de Auf­la­gen­zah­len und auch die Tat­sa­che, dass die jün­ge­re Genera­ti­on deut­lich weni­ger Zei­tung liest, wol­len wir an die­ser Stel­le gar nicht leug­nen. Es gibt aller­dings drei gro­ße ABER:

  1. Selbst wenn Sie die Genera­tio­nen „Y“ und „Z“ viel­leicht nicht direkt über die Tages­zei­tun­gen errei­chen, lan­den Sie und Ihr Unter­neh­men mit sol­chen Stel­len­an­zei­gen direkt auf den Früh­stücks- oder Wohn­zim­mer­ti­schen der Baby-Boo­mer. Die­se ken­nen wie­der­um die Arbeits­si­tua­ti­on ihrer Kin­der oder Enkel­kin­der und sind gera­de bei der Suche nach einem Aus­bil­dungs­platz und ähn­li­chem wich­ti­ge Rat­ge­ber für Ihre poten­zi­el­len Nach­wuchs­kräf­te. Lesen die Eltern also eine anspre­chen­de Stel­len­an­zei­ge, die dem ihrem Kind zusa­gen könn­te, wird die­se Info den jugend­li­chen Nach­wuchs mit Sicher­heit eben­falls finden.
  2. Fast alle Ver­la­ge ermög­li­chen heu­te die gleich­zei­ti­ge Ver­öf­fent­li­chung der gebuch­ten Stel­len­an­zei­gen par­al­lel in der Online­aus­ga­be der Zei­tung oder in eige­nen Online­por­ta­len. Als Unter­neh­men kön­nen Sie sich also die Reich­wei­te sowie das redak­tio­nel­le Umfeld der eta­blier­ten Medi­en zunut­ze machen.
  3. Die Ant­wort auf die Fra­ge, wem eine Print­stel­len­an­zei­ge nutzt, ist auch von Ihrer Ziel­grup­pe abhän­gig: Wäh­rend Sie künf­ti­ge Aus­zu­bil­den­de wie in Punkt 1 beschrie­ben auch über ihr ver­trau­tes, per­sön­li­ches Umfeld errei­chen kön­nen, lesen vie­le spe­zia­li­sier­te Fach­kräf­te nach wie vor auch (digi­ta­le) Fach­zeit­schrif­ten und Fach­zei­tun­gen. Hier gibt es also eben­falls Poten­zia­le, die Sie heben kön­nen. Sie suchen nach Aus­hilfs­kräf­ten? Wäh­rend Sie bei­spiels­wei­se Rentner*innen eben­falls über Tages­zei­tun­gen anspre­chen kön­nen, erhal­ten vie­le Stu­die­ren­de an ihren Hoch­schu­len (kos­ten­lo­se) Uni-Zei­tun­gen. Ori­en­tie­ren Sie sich also hier gern eben­falls regional!

Fazit:

Zu einem gelun­ge­nen, voll­stän­di­gen Mar­ke­ting­mix kön­nen im HR-Bereich nach wie vor Prin­t­an­zei­gen gehö­ren. Ver­su­chen Sie nicht, „irgend­wie“ dem Trend zu fol­gen, son­dern adres­sie­ren Sie Ihre Ziel­grup­pe sys­te­ma­tisch und professionell.

Lange oder kurze Stellenbeschreibungen

Offene Stellen attraktiv bewerben.
Lassen Sie den Spezialisten ran.
Für Stellenanzeigen mit Wumms.

Ab € 427 bis € 874 | Inkl. mei­ner 100% Zufriedenheitsgarantie.

oder sofort mit mir spre­chen: 0 99 05 / 707 85 80

Wie groß sollte das Anzeigenformat der Stellenanzeige in einer Zeitung oder Zeitschrift sein?

Der Anzei­gen­preis ist als Kos­ten­fak­tor oft der Grund, der Unter­neh­men eher davon abschreckt, ihre Anzei­ge in der regio­na­len Pres­se zu schal­ten. Jedoch ist die Anzei­gen­grö­ße nicht allein ent­schei­dend dafür, ob eine Anzei­ge auf­fällt und gefällt.

Her­vor­ra­gend gestal­te­te klei­ne­re Stel­len­an­zei­gen kön­nen genau­so viel Auf­merk­sam­keit gene­rie­ren wie dop­pelt so gro­ße Anzei­gen. Dar­um soll­te das Ziel bei der Gestal­tung Ihrer Stel­len­an­zei­ge immer lau­ten: So klein wie mög­lich und so groß wie nötig. Gera­de für klei­ne HR-Bud­gets ist das oft die Lösung, auch über Print­stel­len­an­zei­ge poten­zi­el­le Stel­len­be­wer­ber aus der Regi­on zu erreichen.

Ihr Vorteil

Als Stel­len­an­zei­gen­spe­zia­list weiß ich, wie ich Ihr Bud­get opti­mal wirk­sam ein­set­ze. Der Haupt­vor­teil der von mir emp­foh­le­nen Anzei­gen­grö­ßen gegen­über grö­ße­ren Stel­len­an­zei­gen­for­ma­ten liegt im Kos­ten-Nut­zen-Ver­gleich. Ihre Prin­t­an­zei­ge fällt auf, aber pro Schal­tung ver­ur­sacht sie deut­lich weni­ger Kos­ten. Wenn Sie zusätz­lich auf eine 4‑farbige Anzei­ge ver­zich­ten und statt­des­sen zum Bei­spiel eine Schwarz-Weiß-Gestal­tung mit einer Zusatz­far­be (z.B. Ihrer Haus­far­be) wäh­len, kön­nen Sie noch­mal sparen.

Denn sie müs­sen bei der aktu­el­len Arbeits­markt­si­tua­ti­on davon aus­ge­hen, dass nicht auto­ma­tisch bei der ers­ten Anzei­gen­schal­tung die Bewer­bun­gen nur so ins Haus ras­seln. Set­zen Sie des­halb nicht auf Grö­ße allein, son­dern auf nach­hal­ti­ge, kon­sis­ten­te Stra­te­gien. Ein klei­ne­res Stel­len­an­zei­gen­for­mat ermög­licht einen län­ge­ren Ver­öf­fent­li­chungs­zeit­raum mit wie­der­hol­ter Wir­kung auf die Leser­schaft bei glei­chen Budgetkosten.

Fazit:

Natür­lich sind mir die Mil­li­me­ter­prei­se, also die Schalt­kos­ten der Zei­tungs- und Zeit­schrif­ten­ver­la­ge bekannt. Des­halb erhö­he ich gezielt die emo­tio­na­le Wir­kung einer auf­fäl­li­gen, attrak­ti­ven Stel­len­an­zei­ge auf den Zei­tungs­le­ser durch mei­ne Gestal­tun­gen (Eye-Cat­cher), sodass die Anzahl Ihrer ein­ge­hen­den Bewer­bun­gen nicht län­ger von der Grö­ße Ihrer Stel­len­an­zei­ge abhängt.

Wie muss ich mir eine gute Stellenanzeigengestaltung vorstellen? Haben Sie  Beispiele?

Selbst­ver­ständ­lich ger­ne. Über den nach­fol­gen­den But­ton fin­den Sie auf­fäl­li­gen und pro­fes­sio­nell gestal­te­te Stel­len­an­zei­gen. Zusätz­lich zwei aus­sa­ge­kräf­ti­ge Vor­her-Nach­her-Gestal­tungs­bei­spie­le (aus mei­ner Feder) und eini­ge wei­te­re eige­ne, aber auch frem­de Anzei­gen­bei­spie­le. Sie wün­schen ein Anzei­gen­bei­spiel aus Ihrer Bran­che? Fra­gen Sie mich direkt.

 

 

Ihr Vorteil

Ver­schaf­fen Sie sich einen Ein­druck über die Qua­li­tät der bis­he­ri­gen Arbei­ten, wenn Sie einen exter­nen Gra­fik-Desi­gner mit der Anzei­gen­ge­stal­tung beauf­tra­gen. Gibt es zum Bei­spiel einen Vor­her-Nach­her-Lay­out­ver­gleich, wie sie Ihn auf mei­ner Web­site fin­den? Sie erken­nen eine hoch­wer­ti­ge Anzei­ge, wie Sie sie sehen. Über­zeu­gen Sie sich, dass der Anspruch an die Gestal­tung zu den Ansprü­chen passt, die Sie und Ihr Unter­neh­men verkörpern.

Fazit:

Die Qua­li­tät Ihrer Stel­len­an­zei­gen ent­schei­det sich auch mit der Qua­li­tät des gewähl­ten Kreativen.

Stellenanzeigen Tipps
Stellenanzeigen Tipps

Wie lange dauert die Gestaltung einer Printstellenanzeige beim StellenanzeigenSpezialist?

Einen Fer­tig­stel­lungs­ter­min auf den Tag zuzu­si­chern, ist bei sofor­ti­ger Auf­trags­an­fra­ge lei­der nicht mög­lich. Denn die Lie­fer­zeit ist von ver­schie­de­nen Aspek­ten abhän­gig, zum Bei­spiel von unse­rer aktu­el­len Auf­trags­la­ge, aber ins­be­son­de­re auch von der Geschwin­dig­keit Ihrer und unse­rer Kom­mu­ni­ka­ti­on sowie der Zeit bis zu Ihrer Auf­trags­er­tei­lung. Des­halb vari­iert der Zeit­raum bis zur fina­len Lie­fe­rung Ihrer Stel­len­an­zei­gen­druck­vor­la­ge zwi­schen vier und zehn Arbeitstagen.

So viel zum gro­ben Zeit­plan. Grund­sätz­lich soll­ten Sie mir aber viel eher eine ande­re Fra­ge stel­len: Kön­nen Sie mir eine beson­ders attrak­ti­ve, hoch­wer­ti­ge und auf­fäl­li­ge Stel­len­an­zei­ge gestal­ten? Anders als bei fes­ten Ter­mi­nen kann ich Ihnen dar­auf ein kla­res „Ja!“ geben.

Ihr Vorteil

Mein drin­gen­der Rat lau­tet: War­ten Sie nicht unnö­tig mit einer Auf­trags­er­tei­lung. Je mehr Zeit Sie und ich haben, bis Sie die Stel­len­an­zei­ge schal­ten möch­ten, umso bes­ser wird das End­ergeb­nis. Qua­li­tät ent­steht durch Kön­nen und Zeit­ein­satz und rich­tet sich nicht nach der Stechuhr.

Sie erhal­ten immer mei­ne bes­te Leis­tung. Dank Sorg­falt, krea­ti­vem Enga­ge­ment, umfas­sen­der Bera­tung und einem indi­vi­du­el­len, maß­ge­schnei­der­ten Anzei­gen­lay­out für die offe­ne Stel­le in Ihrem Unter­neh­men kön­nen Sie ein­zig­ar­ti­ge Ergeb­nis­se erwar­ten, die Sie und Ihre Bewer­ber überzeugen.

Dar­über hin­aus kön­nen Sie sich auf mei­ne 100-Pro­zent-Zufrie­den­heits­ga­ran­tie verlassen!

Fazit:

Wenn es unbe­dingt sehr schnell gehen muss, dann wen­den Sie sich ver­trau­ens­voll an Ihren regio­na­len Zei­tungs­ver­lag. Die Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen kön­nen Ihnen sicher hel­fen. Soweit irgend­wie mög­lich soll­ten Sie sich und den Krea­ti­ven Ihres Ver­trau­ens die nöti­ge Zeit geben, um ein idea­les, hoch­wer­ti­ges Design ent­ste­hen zu lassen.

Welche Informationen benötigen Sie, damit Sie eine Stellenanzeige für unser Unternehmen gestalten können?

Mein Ziel für die Gestal­tung Ihrer Stel­len­an­zei­ge ist es, Ihre Vor­stel­lun­gen und Wün­sche best­mög­lich umzu­set­zen und den „Spi­rit“ Ihres Unter­neh­mens im Design ein­zu­fan­gen. Des­halb gilt: Je mehr Infor­ma­tio­nen ich zur aus­ge­schrie­be­nen Vakanz erhal­ten, umso besser.

Beson­ders hilf­reich ist auch der Link zu Ihrer Web­site oder zu Ihrer Kar­rie­re­sei­te bzw. Job-Sek­ti­on. Falls Sie bereits eine fer­ti­gen Stel­len­aus­schrei­bungs­text besit­zen, sen­den Sie mit die­se bit­te mit zu. Eine alte Print-Stel­len­an­zei­gen Ihres Unter­neh­mens liegt vor? Dann auch her damit.

Zusätz­lich benö­ti­ge ich Ihr Unter­neh­mens­lo­go in einer hoch­auf­lö­sen­den Datei (300dpi Auf­lö­sung) oder als Vek­tor­da­tei (PDF, Illus­tra­tor, SVG …). Ver­wen­den Sie wei­te­re fes­te Stil­mit­tel zur Unter­neh­mens­kom­mu­ni­ka­ti­on wie beson­de­re Schrif­ten (Fonts) oder Far­ben (Farb­wer­te), sind die­se eben­falls hilfreich.

Ihr Vorteil

Sind Sie mit dem exis­tie­ren­den Stel­len­aus­schrei­bungs­text nicht zufrie­den, kann ich Ihnen eine neue Text­krea­ti­on anbie­ten. In dem Fall erhal­ten Sie von mir vor­ab einen Fra­ge­bo­gen. Ihre Ant­wor­te unter­stüt­zen mei­ne Tex­ter bei der Ent­wick­lung eines indi­vi­du­el­len Stel­len­aus­schrei­bungs­tex­tes, pas­send zur Vakanz. The­men sind dabei die Her­aus­for­de­run­gen für den Arbeit­neh­mer sowie die von Ihnen als Arbeit­ge­ber ange­bo­te­nen Leistungen.

Benen­nen Sie zwin­gend eine Gehalts­spiel­raum; eine Span­ne des Jah­res- oder Monats­ge­halts, mit der der Bewer­ber rech­nen kann. War­um zwin­gend? Nun – in der heu­ti­gen Zeit möch­ten gute Arbeit­neh­mer vor­ab wis­sen, ob sich eine Bewer­bung auch aus finan­zi­el­ler Sicht lohnt. Denn machen wir uns nichts vor: Es geht um einen Job und bei Jobs geht es ums Geld. Wenn Sie genau­er wis­sen wol­len, war­um ich die­se Stra­te­gie so über­zeugt ver­tre­te, schau­en Sie sich bit­te nach­fol­gen­des Video an.

Fazit:

Je mehr Infor­ma­tio­nen ich von Ihnen erhal­ten, umso mehr kann ich mich Ihren Vor­stel­lun­gen anpas­sen und umso begeis­ter­ter wer­den Sie von mei­nen ers­ten Gestal­tungs­ent­wür­fen für Ihre neue Stel­len­aus­schrei­bung sein. Dies ist auch för­der­lich für eine schnel­le Fer­tig­stel­lung Ihres Gestaltungsauftrages.

Lange oder kurze Stellenbeschreibungen

Stellenanzeigen perfekt gestalten lassen.
Vom StellenanzeigenSpezialist.
Mehr Bewerber sind möglich!

Ab € 427 bis € 874 | Inkl. mei­ner 100% Zufriedenheitsgarantie.

oder sofort mit mir spre­chen: 0 99 05 / 707 85 80

An wie viele Zeitungsverlage darf ich die Druckvorlage meiner Stellenanzeige übersenden?

Sie kön­nen die von mir gestal­te­te Druck­vor­la­ge für Ihre Stel­len­an­zei­ge an so vie­le Zei­tungs­ver­la­ge über­sen­den, wie Sie möch­ten. Dies inner­halb des deutsch­spra­chi­gen Rau­mes, unab­hän­gig von der Regi­on, Auf­la­ge und Zeitungstitel.

Sie suchen inter­na­tio­nal nach Stel­len­be­wer­bern? Ger­ne gestal­te ich Ihnen Print-Stel­len­an­zei­gen für euro­päi­sche oder außer­eu­ro­päi­sche Gebiete.

Ihr Vorteil

Sie blei­ben mit mei­ner Stel­len­an­zei­gen­ge­stal­tung fle­xi­bel. Sie kön­nen jeder­zeit das Lay­out bei einer ande­ren Zei­tung ver­öf­fent­li­chen. Sie müs­sen nicht jedem Ver­lag wie­der erklä­ren, wie Ihre Stel­len­an­zei­gen aus­zu­se­hen hat oder den Text an jeden Ver­lag extra übersenden.

Fazit:

Nut­zen Sie die Chan­ce, sich eine indi­vi­du­el­le und doch viel­sei­tig ein­setz­ba­re Stel­len­an­zei­ge maß­schnei­dern zu las­sen – im Hin­blick auf Gra­fik, Text oder bei­des. Inves­tie­ren Sie Ihr HR-Bud­get nachhaltig!

Wovon hängt der Erfolg der Schaltung der Stellenanzeige in einer Printpublikation ab?

Fra­gen wir uns zuerst: Wie lässt sich der Erfolg einer Stel­len­an­zei­ge mes­sen? Unab­hän­gig vom Medi­um soll­te eine Stel­len­aus­schrei­bung zu Bewer­bun­gen füh­ren, idea­ler­wei­se stam­men die­se von zum Unter­neh­men und zur Stel­le pas­sen­den Bewer­bern. Was nützt es Ihnen, wenn sie zwar fünf oder zehn Bewer­bun­gen erhal­ten, aber kei­ner der Kan­di­da­ten die ent­spre­chen­de Qua­li­fi­ka­ti­on mitbringt?

Dar­um sind sowohl die visu­el­le Anspra­che (Lay­out­ge­stal­tung der Stel­len­an­zei­ge) als auch die schrift­li­che Kom­mu­ni­ka­ti­on über die emo­tio­nal und inhalt­lich per­fekt for­mu­lier­te Stel­len­aus­schrei­bung so wich­tig. Wenn Sie bei die­sen Punk­ten sehr viel rich­tig machen, steigt die Chan­ce, dass Sie von einem poten­zi­ell pas­sen­den Arbeits­su­chen­den ent­deckt und so posi­tiv wahr­ge­nom­men wer­den, dass er sich bei Ihnen bewirbt. Ergän­zend för­dert es übri­gens auch die Wirk­sam­keit Ihrer Print­stel­len­an­zei­ge, wenn sich die hohe Qua­li­tät Ihrer Job-Anzei­ge sich auf Ihrer Web­site, also im Web­de­sign, widerspiegelt.

Und ja, sogar die bes­te Gestal­tung und der inter­es­san­tes­te Stel­len­be­schrei­bungs­text müs­sen nicht zwangs­läu­fig zu Bewer­bun­gen füh­ren. Es kann unter bestimm­ten Umstän­den auch pas­sie­ren, dass Sie trotz die­ser Leis­tun­gen (für eine bestimm­te Zeit) kei­ne Bewer­bun­gen erhal­ten, weil es im benö­tig­ten Berufs­feld ein­fach zu wenig Stel­len­su­chen­de gibt. Zum Bei­spiel im Bereich der Pro­gram­mie­rer oder bei Steu­er­fach­an­ge­stell­ten müs­sen sich Unter­neh­men die­se Pro­ble­ma­tik lei­der oft­mals ein­ge­ste­hen. Auf der Suche nach Fach­kräf­ten, die sehr gefragt sind oder in Bran­chen mit gro­ßer, attrak­ti­ver Kon­kur­renz ist Recrui­t­ing defi­ni­tiv kein Zucker­schle­cken. Die­se Rah­men­be­din­gun­gen sind auch von natio­na­len Wirt­schafts­si­tua­ti­on abhän­gig und kön­nen den Erfolg von Stel­len­aus­schrei­bun­gen beeinflussen.

Wenn Ihnen hier jemand etwas ande­res erzählt oder gar eine „Bewer­ber­ga­ran­tie“ gibt, soll­ten Sie hell­hö­rig wer­den. Den Kopf in den Sand ste­cken kön­nen und soll­ten Sie ange­sichts die­ser Her­aus­for­de­rung aber auch nicht.

Ihr Vorteil

Sie als Arbeit­ge­ber haben die Mög­lich­keit, durch ein breit auf­ge­stell­tes pro­fes­sio­nel­les HR-Mar­ke­ting für Arbeit­neh­mer attrak­tiv zu sein. Nut­zen Sie die­se Chan­ce gegen­über Mit­be­wer­bern. Gute Arbeits­kräf­te haben im Nor­mal­fall bereits eine Arbeits­stel­le, sind aber viel­leicht nicht (mehr) glück­lich im aktu­el­len Unter­neh­men und durch­aus wech­sel­be­reit. Nur wird nie­mand vom Regen in die Trau­fe wech­seln wol­len. Dar­um: Über­zeu­gen Sie mit einer pro­fes­sio­nel­len Außen­wir­kung. Bau­en Sie sich eine Arbeit­ge­ber­mar­ke auf, über die man gern posi­tiv redet.

Fazit:

Ver­bes­sern Sie die Ele­men­te Ihrer Stel­len­an­zei­gen, die in Ihrer Macht lie­gen und ver­las­sen Sie sich dabei auf die Kom­pe­tenz von Pro­fis. Die Situa­ti­on auf dem Arbeits­markt haben Sie nur sehr bedingt unter Kon­trol­le, wohl aber die Attrak­ti­vi­tät und stra­te­gi­sche Aus­rich­tung Ihres HR-Marketings.

 

Sie gestalten Ihre Stellenanzeige selbst. Ihr Vorteil …

Der StellenanzeigenSpezialist gestaltet für Sie.
Ihre Vorteile …

  • ein­zig­ar­ti­ge Gestal­tung = von Grund auf neu
  • per­fek­tes Lay­out = auf­fäl­lig – pas­send zum Unternehmen
  • emo­tio­na­le Anspra­che = pas­send zur Posi­ti­on und Ihr Unternehmen
  • so groß wie nötig = alle essen­zi­el­len Inhal­te integriert
  • so klein wie mög­lich = damit Sie Schalt­kos­ten sparen
  • zeit­ge­mä­ßer Stil = pas­send zur Personengruppe
  • lizen­sier­te Stock­fo­tos = Bild­rech­te enthalten
  • 100 % Zufrie­den­heits­ga­ran­tie = Erst wenn Sie hap­py sind, bin ich es auch

Wieviel kostet die Veröffentlichung, also die Anzeigenschaltung der Stellenanzeigen in einer Zeitung?

Der Preis für die Ver­öf­fent­li­chung einer Stel­len­an­zei­ge in einer Zei­tung rich­tet sich nach ver­schie­de­nen Fak­to­ren wie zum Bei­spiel der ver­brei­te­ten Auf­la­ge und der Regi­on (z.B. Land­kreis), in der Ihre Stel­len­an­zei­ge erschei­nen soll. Die Anzahl der gewünsch­ten Far­ben beein­flusst die Kos­ten eben­falls, denn Schwarz-Weiß-Anzei­gen sind deut­lich güns­ti­ger als 4‑farbige Moti­ve. Auch die oben beschrie­be­ne Grö­ße spielt eine Rol­le, genau­so wie die Schaltdauer.

Für eine ein­ma­li­ge Stel­len­an­z­ei­gen­schal­tung star­ten die Prei­se star­ten je nach Ver­lag bei rund 200 Euro. Dar­um ist es so wich­tig, bei der Stel­len­an­zei­gen­ge­stal­tung nicht auf ein unnö­tig gro­ßes Anzei­gen­for­mat zu set­zen. Legen Sie statt­des­sen den Fokus auf eine auf­fäl­li­ge Gestal­tung, die als attrak­ti­ver Hin­gu­cker Neu­gier­de für Ihre Vakanz beim Zei­tungs­le­ser weckt. Denn Stel­len­an­zei­gen sind par­al­lel immer auch Imageanzeigen.

Den­ken Sie an die Stel­len­an­zei­gen, die Sie z.B. auf Face­book oder Insta­gram ent­de­cken. Die­se erschei­nen nicht ein­mal auf einem (ver­gleichs­wei­se) klei­nen Smart­pho­ne „ganz­sei­tig“, son­dern neh­men ledig­lich rund ein Drit­tel des Dis­plays ein. Und trotz­dem funk­tio­nie­ren sie.

Ihr Vorteil

Sie ken­nen bestimmt noch Brief­mar­ken aus der Zeit, als Kom­mu­ni­ka­ti­on nicht über­wie­gend digi­tal statt­fand. Ver­mut­lich wer­fen Sie sogar heu­te noch einen Blick auf die klei­nen Recht­ecke oben auf dem Umschlag, wenn die­ser ins Haus flat­tert. Brief­mar­ken fal­len häu­fig auf, weil bzw. wenn Sie attrak­tiv gestal­tet sind.

Unser Unter­be­wusst­sein (sie­he Wiki­pe­dia: Neu­ro­mar­ke­ting) inter­es­sie­ren sich ein­fach für attrak­ti­ve Din­ge, Schön­heit begeis­tert uns Men­schen. Und was uns inter­es­siert, wird voll­au­to­ma­tisch (unter­be­wußt) ent­deckt – egal wie klein das Objekt sein mag. In der Gestal­tungs­leh­re und beim Mar­ke­ting wird nicht umsonst von klei­nen, auf­merk­sam­keits­star­ken „Eye­cat­chern“ gesprochen.

Kon­kre­te Mil­li­me­ter­prei­se kön­nen Sie jeder­zeit bei Ihrem regio­na­len Ver­lag erfra­gen, dafür gibt es übli­cher­wei­se die soge­nann­ten Media­da­ten (sie­he Goog­le Tref­fer­sei­te: Media­da­ten Ver­la­ge). Die Kos­ten wer­den hier in Abhän­gig­keit von Anzei­gen­grö­ßen, Far­ben und Schalt­dau­er auf­ge­zeigt. Bei mir erhal­ten Sie dafür eine Stel­len­an­zei­ge in einer For­mat­grö­ße, die kei­nen gewal­ti­gen Kra­ter in Ihr HR-Bud­get reißt.

Fazit:

Auch klei­ne Din­ge fal­len auf, wenn Sie unser Auge für attrak­tiv emp­fin­det. Ich sor­ge dafür, dass die­ses Ziel erreicht wird.

Was kostet mich die Gestaltung einer Printstellenanzeige aus der Feder des StellenanzeigenSpezialist?

Mein Gestal­tungs­ho­no­rar ist abhän­gig von der Grö­ße der zu gestal­ten­den Anzei­ge und den gewünsch­ten Zusatz­leis­tun­gen wie Text­krea­ti­on, Online-Ban­ner für Social-Media oder Web­site, der Ent­wick­lung einer Social-Media Kam­pa­gne oder mei­nen Emp­feh­lun­gen zur Opti­mie­rung Ihrer Kar­rie­re­sei­ten über eine aus­führ­li­che Video­re­zen­si­on dieser.

Die Preis­lis­te für die Stel­len­an­zei­gen­ge­stal­tung ohne oder mit Text­ent­wick­lung einer Stel­len­aus­schrei­bung fin­den Sie über den nach­fol­gen­den Button.

Lange oder kurze Stellenbeschreibungen

Auffällige Stellenanzeigen.
Kreatives Layout. Überzeugender Text.
Perfekt für Vakanz & Unternehmen.

Ab € 427 bis € 847 | Inkl. mei­ner 100% Zufriedenheitsgarantie.

Lesen Sie auch …

Stel­len­an­zei­gen ver­öf­fent­li­chen.
17 krea­ti­ve Ideen für Ihr HR-Mar­ke­ting in 2021.

Der rich­ti­ge Ton in der rich­ti­gen Län­ge über­zeugt. Im Kon­zert­saal und bei Stel­len­aus­schrei­bungs­tex­ten. Begeis­tern Sie Stel­len­in­ter­es­sen­ten mit der pas­sen­den Anspra­che in der rich­ti­gen Text­län­ge. Wer­den Sie jetzt aktiv. Qua­li­tät mit Lei­den­schaft, das ist mein Mot­to seit über 20 Jah­ren. Über­zeu­gen Sie sich selbst – rufen Sie jetzt an: 0 99 05 — 707 85 80, Bera­tung täg­lich von 8–20 Uhr.
Joa­chim Cili­ox, StellenanzeigenSpezialist.de
Joachim Ciliox
Stellenanzeigengestaltung. Beratung am Telefon
Stellenanzeigengestaltung Stellenanzeigentexte HR-Design