Kreative Stellenanzeigen sind erforderlicher denn je …

… und das Bes­te: Sie scha­den nicht, son­dern brin­gen im Ver­gleich zu lang­wei­li­gen 08/15-Stel­len­an­zei­gen deut­li­che, effek­ti­ve Vor­tei­le. So gewin­nen Sie durch krea­ti­ve Stel­len­an­zei­gen immens bei der erfolg­rei­chen Suche nach neu­en Stel­len­be­wer­bern.
Blindpixel

Die Masse der Stellenanzeigengestaltungen ist hässlich und billig!

Es ist mehr als ver­wun­der­lich, aber tag­täg­lich zu beob­ach­ten: Durch krea­ti­v­ar­me, bil­lig und unan­sehn­lich gestal­te­te Stel­len­an­zei­gen sol­len gute Bewer­ber begeis­tert wer­den. Auf einen unbe­streit­ba­ren Fach­kräf­te­man­gel erfolgt kein Umden­ken der Unter­neh­men. Statt­des­sen setzt man wei­ter auf häss­lich und wun­dert sich über die aus­blei­ben­de Flut an Bewer­bun­gen.

Ein Investment an Kreativität, Zeit und gesundem Menschenverstand zahlt sich bei der kreativen Mitarbeitersuche aus!

Sie kön­nen die Geset­ze des Uni­ver­sums nicht über­lis­ten. War­um glau­ben so vie­le Unter­neh­men, Ver­bän­de, staat­li­che Behör­den und Orga­ne mit unüber­leg­ten, schnell zusam­men­ge­schus­ter­ten Stel­len­an­zei­gen qua­li­fi­zier­te Bewer­ber zu errei­chen? Wel­cher enga­gier­te poten­zi­el­le Mit­ar­bei­ter inter­es­siert sich für gestal­te­risch wie inhalt­lich lang­wei­li­ge Inse­ra­te mit  immer wie­der­keh­ren­den Stan­dard­flos­keln?

Wenn Sie wenig Ener­gie in Ihre Per­so­nal­mar­ke­ting­pro­jek­te ste­cken, so wer­den Sie nur wenig Ener­gie aus die­ser HR-Akti­on bezie­hen kön­nen. Genau wie bei einem bil­li­gen Akku aus Chi­na. Bil­lig pro­du­ziert, bil­lig ver­kauft, bil­lig und man­gel­haft in der abge­ben­den Leis­tung – also Schrott! Das ver­meint­lich bil­li­ge Invest­ment wird somit teu­er bezahlt.

Was nicht bedeu­tet, dass krea­ti­ve Stel­len­an­zei­gen am Ende immer beson­ders auf­wen­dig pro­du­ziert wer­den müs­sen. Nein, krea­ti­ve Stel­len­an­zei­gen kön­nen und dür­fen sogar beson­ders schlicht sein. Weni­ger ist mehr, so emp­fiehlt es auch die Gestal­tungs­leh­re. Aber schlicht ist nicht zu ver­wech­seln mit ein­fäl­tig. Zusätz­lich gibt die Wahl des Publi­ka­ti­ons­me­di­ums oder des Prä­sen­ta­ti­ons­stils den ent­schei­den­den Impuls, damit Ihre Annon­ce zur Mit­ar­bei­ter­su­che sich posi­tiv aus der Mas­se her­vor­hebt.

An ande­rer Stel­le habe ich bereits auf eini­ge bekann­te Bei­spie­le von krea­ti­ven Stel­len­an­zei­gen hin­ge­wie­sen. Weil die­se krea­ti­ven Stel­len­an­zei­gen aber alle aus dem eng­lisch­spra­chi­gen Wirt­schafts­raum stam­men, habe ich mich ent­schlos­sen, eine Samm­lung an Bei­spie­len von deutsch­spra­chi­gen krea­ti­ven Stel­len­an­zei­gen auf­zu­bau­en.

 

Stellenanzeigenbeispiel Nr. 1 – der von mir gefundenen deutschsprachigen kreativen Stellenanzeigen:

Fahrer gesucht”

Indus­trie, Han­del und Dienst­leis­tung monie­ren einen Fach­kräf­te­man­gel. Anschei­nend muss­te sich sogar die­ser Spe­di­teur bereits der Her­aus­for­de­rung stel­len, genü­gend Berufs­kraft­fah­rer für sei­ne Schütt­gut-Last­kraft­wa­gen zu fin­den. Jeden­falls wirbt er mit die­sen krea­ti­ven Stel­len­an­zei­gen auf sei­nen Schütt­gut­las­tern. Und zwar an genau dem Ort, auf dem sich Berufs­kraft­fah­rer den Groß­teil des Tages auf­hal­ten: auf den bun­des­deut­schen Land­stra­ßen und Auto­bah­nen.

Damit erfüllt die krea­ti­ve Stel­len­an­zei­ge eines der wesent­lichs­ten Mar­ke­ting-Gebo­te. Eines, das auch von Such­ma­schi­nen­rie­sen wie Goog­le immer wie­der gebets­müh­len­ar­tig als Erfolgs­fak­tor für gute Anzei­gen­wer­bung benannt wird: Rele­vanz, zu Deutsch: Bedeut­sam­keit.

Hohe Rele­vanz ist für erfolg­rei­che Unter­neh­mens­wer­bung in Form von Web­sei­ten oder für respon­se­star­ke Adwor­ds-Anzei­gen äußerst wich­tig. Auch das Ver­öf­fent­li­chungs­um­feld für die Stel­len­an­non­ce muss eine hohe Bedeu­tungs­wich­tig­keit besit­zen. Dem Spe­di­teur scheint dies bekannt: Denn wer einen Berufs­kraft­fah­rer sucht, muss an dem Ort krea­tiv für die Posi­ti­on wer­ben, an dem sich poten­zi­el­le Bewer­ber die meis­te Zeit auf­hal­ten. Auf den sich ihre Auf­merk­sam­keit kon­zen­triert.

Und das ist in die­sem Fall eben nicht die regio­na­le Tages­zei­tung oder eine Fach­zeit­schrift. Der Berufs­kraft­fah­rer rich­tet sei­ne Auf­merk­sam­keit hin­ter dem Lenk­rad auf sei­nen Vor­der­mann. Und selbst wenn der Berufs­kraft­fah­rer nicht in einem Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis steht, so gibt es zahl­rei­che ande­re Fahr­ten zu unter­neh­men. Zum Arbeits­amt bei­spiels­wei­se – mit dem Wunsch, ein­mal wie­der als König der Land­stra­ße unter­wegs zu sein.

Für eine Spe­di­ti­on, die neue Wege geht und erfah­ren lässt, stei­gen die Chan­cen, einen geeig­ne­ten Last­kraft­wa­gen­fah­rer zu fin­den, erheb­lich an. Das Bei­spiel ver­deut­licht zudem, dass krea­ti­ve Stel­len­an­zei­gen prin­zi­pi­ell über­all publi­ziert wer­den und am rich­ti­gen Ort extrem wirk­sam sein kön­nen.

Kreative Stellenanzeige - Fahrer gesucht

Krea­ti­ve Stel­len­an­zei­ge – Fah­rer gesucht

 

Beteiligen Sie sich an diesem Thema. Vertreten Sie Ihre Meinung zum Thema „kreative Stellenanzeigen”!

Schrei­ben Sie mir über die Kom­men­tar­funk­ti­on, wie Sie Ihre Last­kraft­wa­gen­fah­rer suchen und fin­den. Viel­leicht haben Sie pas­send zum The­ma krea­ti­ve Stel­len­an­zei­gen ein eige­nes Bei­spiel, wel­ches hier gezeigt wer­den kann. Oder viel­leicht möch­ten Sie den Lesern mei­nes Stel­len­an­zei­gen­blogs einen Tipp geben, wie Sie als Spe­di­teur effek­tiv und mit hoher Rele­vanz Ihren Last­kraft­wa­gen­fah­rer gesucht und gefun­den haben.