A

Telefonische Beratung

0 99 05 / 707 85 80

Stellenanzeigengestaltung für Fitnessstudio

Auf­fäl­li­ge Stel­len­an­zei­gen stei­gern die Wahr­neh­mungs­ra­te und damit die Zahl der Stel­len­be­wer­ber. Die größ­te Her­aus­for­de­rung bei der Neu­ge­stal­tung einer Anzei­ge, gleich, ob sie fürs Pro­dukt­mar­ke­ting, für die Image- und Mar­ken­bil­dung oder zur Mit­ar­bei­ter­su­che benö­tigt wird, ist es, ein Höchst­maß an Auf­fäl­lig­keit zu erzie­len. Nur wenn Ihre Anzei­ge auf­fällt, wird sie beach­tet und – Inter­es­se vor­aus­ge­setzt – gele­sen.

mehr lesen

Trotz Fachkräftemangel Mitarbeiter finden. So könnte es klappen.

Fach­kräf­te­man­gel nimmt erheb­li­che Aus­ma­ße an. Kann man trotz Fach­kräf­te­man­gel Mit­ar­bei­ter fin­den? Anhal­ten­des Wirt­schafts­wachs­tum scha­det der Wirt­schaft – man­che Mel­dun­gen muss man erst ein­mal sacken las­sen, um sie zu ver­ste­hen. 2,4 % – mit die­ser Zahl bezif­fert das Deut­sche Insti­tut für Wirt­schafts­for­schung das zu erwar­ten­de Wirt­schafts­wachs­tum für 2013. Doch der Jubel bleibt ver­hal­ten: Denn es fehlt an geeig­ne­ten Fach­kräf­ten, die dar­an mit­tun, die­ses Wachs­tum umzu­set­zen.

mehr lesen

Mitarbeiter finden mit YouTube Videos

Apple Recrui­ter Video: (M)ein Traum wird wahr! Apple will Mit­ar­bei­ter fin­den mit einem Recrui­t­ing­vi­deo. Gut so. End­lich, nach TV-Spot zu iMac, iPad und iPho­ne nun ein iRe­crui­t­ing-Video von Apple Inc.! Das Video, die Bil­der, die Emo­tio­nen. Apple gibt mal wie­der sein Bes­tes und sucht die Bes­ten. Und gewährt uns Nor­mal­sterb­li­chen daher Ein­blick ins Haupt­quar­tier. In einem Apple Recrui­ter Video erfah­ren wir von Der­rick, Joel, Lucia­na und ande­ren bewähr­ten Apple-Mit­ar­bei­tern, wie es ist, bei God­fa­ther him­s­elf zu arbei­ten.

mehr lesen

Fachkräftemangel – die Klagen reißen nicht ab

Die Kla­gen über den Fach­kräf­te­man­gel rei­ßen nicht ab. In einer News­mel­dung vom 22.05.2012 berich­tet Hei­se-Online, dass beson­ders Unter­neh­men der Infor­ma­ti­ons­tech­nik- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­bran­che davon betrof­fen sei­en. Es fol­gen die übli­chen Fak­ten: Umsatz­ein­bu­ßen von 8,5 %, (11 Mil­li­ar­den Euro pro Jahr), 38.000 unbe­setz­te Stel­len, ein Groß­teil davon in der Soft­ware-Ent­wick­lung, in Mar­ke­ting und Ver­trieb. Der Man­gel an qua­li­fi­zier­ten Ange­stell­ten bringt wei­te­re Fol­ge­schä­den mit sich:

mehr lesen

Anzeigenkosten sparen — große Wohnungsbaugesellschaften machen es vor

Anzei­gen­kos­ten spa­ren: Wie – das zeigt ein klei­ner Abste­cher von den Stel­len­an­zei­gen zu den Immo­bi­li­en­an­zei­gen. Jeder kann Anzei­gen­kos­ten spa­ren – auch Unter­neh­men die Ihre Mit­ar­bei­ter über Stel­len­an­zei­gen in den Print­me­di­en suchen. Wie lesen Sie in die­sem etwas art­frem­den Blog­ar­ti­kel.
Woh­nungs­su­chen­de haben sich in letz­ter Zeit sicher gefragt, wo die vie­len Woh­nungs­an­zei­gen geblie­ben sind, die einst die Print­me­di­en besie­del­ten. Haben wir in Deutsch­land einen neu­en Woh­nungs­not­stand erreicht? Müs­sen Sie fürch­ten, dem­nächst gemein­sam mit den Ärms­ten der Ärms­ten ihre Zel­te unter einer Brü­cke auf­zu­schla­gen?

mehr lesen

Kreative Stellenanzeigen – Beispiel 3

Mob­bing-Auf­trag an Art­di­rek­to­ren, Screen­de­si­gner und Tex­ter. Ehr­lich gesagt, weiß ich nicht wirk­lich, was ich von die­ser Stel­len­an­zei­ge hal­ten soll. Sicher – sie erfüllt die dring­lichs­te Auf­ga­be einer Stel­len­an­zei­ge –, sie ist auf­fäl­lig. Auch weil sie vom gesam­ten Erschei­nungs­bild her die übli­chen Lay­out­kon­zep­tio­nen von Stel­len­an­zei­gen durch­bricht.

mehr lesen

Mitarbeiter finden über Stellenbeschreibungen, die begeistern!

Mit­ar­bei­ter fin­den – eigent­lich müss­te das doch ein­fach sein. Lesen Sie bit­te die­sen lan­ge Arti­kel, er lie­fert vie­le Hin­wei­se und Emp­feh­lun­gen, damit Sie erfolg­reich neue Mit­ar­bei­ter fin­den kön­nen. Sie haben einen abwechs­lungs­rei­chen, gut bezahl­ten, lang­fris­tig siche­ren Arbeits­platz zu beset­zen. Und suchen dafür den geeig­ne­ten Stel­len­be­wer­ber. Sie ver­öf­fent­li­chen eine Stel­len­an­zei­ge und har­ren der Anfra­gen, die da kom­men. Aber da kommt nichts. Jeden­falls nichts Geeig­ne­tes.

mehr lesen

Kreative Stellenanzeigen – Beispiel 2

Frau gesucht” – klei­ne sexis­ti­sche Mini-Stel­len­an­zei­ge. Hier ein schö­nes Bei­spiel dafür, dass mit ein wenig Ein­falls­reich­tum auch eine sehr klei­ne Stel­len­an­non­ce auf­fällt. Zwar ist der Stel­len­an­zei­gen­text etwas sexis­tisch, aber immer­hin rich­tet sich der Sexis­mus aus­nahms­wei­se mal gegen Män­ner. Das weib­li­che Geschlecht wird häu­fig genug dif­fa­miert. Und wenn wir uns den Text auf­merk­sam durch­le­sen, könn­te man den Sexis­mus eben­so gut kon­trär bewer­ten. Viel­leicht steckt nur eine gewief­te Stra­te­gie dahin­ter, die Anfor­de­run­gen des Gleich­stel­lungs­ge­set­zes zu umschif­fen.

mehr lesen

Stelleninserate: Kreativ- und Imagewettbewerb in Österreichs „Kleine Zeitung“

Öster­reich aktu­ell: 7. Krea­tiv- und Image­wett­be­werb für Stel­len­in­se­ra­te der Klei­nen Zei­tung. Auch für Nicht­ös­ter­rei­cher ist der aktu­el­le Wett­be­werb um beson­ders attrak­ti­ve, auf­fäl­li­ge und Image bil­den­de Stel­len­in­se­ra­te mehr als einen Blick wert. Für bun­des­deut­sche HR-Ver­ant­wort­li­che bie­tet er eben­so wie für alle Unter­neh­mer, die häu­fig Stel­len­an­non­cen schal­ten, kost­ba­re Hin­wei­se auf eine erfolg­rei­che Stel­len­an­zei­gen­ge­stal­tung.

mehr lesen

Kreative Stellenanzeigen – Beispiel 1

Krea­ti­ve Stel­len­an­zei­gen sind erfor­der­li­cher denn je … und das Bes­te: Sie scha­den nicht, son­dern brin­gen im Ver­gleich zu lang­wei­li­gen 08/15-Stel­len­an­zei­gen deut­li­che, effek­ti­ve Vor­tei­le. So gewin­nen Sie durch krea­ti­ve Stel­len­an­zei­gen immens bei der erfolg­rei­chen Suche nach neu­en Stel­len­be­wer­bern. Die Mas­se der Stel­len­an­zei­gen­ge­stal­tun­gen ist häss­lich und bil­lig! Es ist mehr als ver­wun­der­lich, aber tag­täg­lich zu beob­ach­ten: Durch krea­ti­v­ar­me, bil­lig und unan­sehn­lich gestal­te­te Stel­len­an­zei­gen sol­len gute Bewer­ber begeis­tert wer­den.

mehr lesen