Peinliche Personalsuche mit selbst getexteten Stellenanzeigen

Stellenanzeigen peinlich für den ChefWer ist attraktiver – Ihr neuer Mitarbeiter oder Ihre Stellenbeschreibung?

Über­flüs­sige Textpein­lichkeit­en bei selb­st­gemacht­en Stel­lenanzeigen sind unnötig. Soll Ihr neuer Mitar­beit­er attrak­tiv sein oder haben Sie eine solche Stelle zu beset­zen?

Sex sells, aber Attrak­tiv­ität von Mitar­beit­ern ist außer­halb der Mode­branche sich­er kein Gütekri­teri­um. Und war auch nicht wirk­lich gemeint, als ein Bau­un­ternehmen unlängst nach einem „attrak­tiv­en Bauführer“ suchte. Da hat­te sich wohl ein­mal mehr jemand auf einen Anzeigen­text Marke Eigen­bau ver­lassen, ohne sich wirk­lich fundiert mit den notwendi­gen Grund­la­gen zu befassen.

Stellenanzeigen als Pausen-Amüsement

Verewigt wurde dieser Anzeigen-Faux­pas in einem Print­werk des Schweiz­er Per­son­albeschaf­fungs-Dien­stleis­ters x28. Dieser sam­melte Stil­blüten in Stel­lenanzeigen und veröf­fentlichte sie in dem Buch „Stel­lenanzeigen zum Schmun­zeln“. Was dem Schweiz­er Dien­stleis­ter sich­er viele Lach­er und eben­so viel Sym­pa­thien ein­brachte, kann sich für die Unternehmen, denen solche Fehler unter­laufen, als mit­tlere bis schwere Katas­tro­phe erweisen. Denn damit geben sich diese nicht nur selb­st der Lächer­lichkeit preis, sie kom­men auch ihrem Ziel, einen drin­gend gesucht­en, fähi­gen Mitar­beit­er zu find­en, keinen Schritt näher.

Tipps zur Anzeigengestaltung – damit Ihre Anzeige keine Lachnummer wird!

So wun­dert es nicht, dass sich auch renom­mierte Zeitun­gen wie „DIE ZEIT“ mit­tler­weile des The­mas annehmen. Zwar ste­hen auch in deren Anzeigen­teil die kleinen hässlichen Dinger neben Inser­at­en von hoher Anmu­tung, doch hält man das The­ma Stel­lenanzeigen in der Redak­tion für wichtig genug, um Lesern grundle­gende Tipps für den näch­sten Anzeige­nen­twurf mit auf den Weg zu geben. Tipps, die Sie als regelmäßiger Besuch­er dieser Web­seite bere­its ken­nen, die aber nicht häu­fig genug wieder­holt wer­den kön­nen.

Einen Kommentar schreiben