Auszubildende, Lehrlinge, Azubis finden

Wirtschaft findet nicht mehr genug Lehrlinge

Titelt im Juli 2011 die WELT. Anfang des 21. Jahrhunderts scheint es für Unternehmen im deutschsprachigen Raum schwer zu sein Auszubildende, Lehrlinge, Azubis zum Besetzen von Ausbildungsplätze zu finden. Die Onlineausgabe der WELT zählt 60.000 unbesetzte Lehrstellen auf.
Blindpixel

Was sagt Google zum Thema ”Auszubildende suchen und finden”?

Wenn ich die generische Google Suche mit den entsprechenden Suchbegriffen aufrufe, scheint das Problem schon länger zu existieren, auch wenn es zurzeit, laut aktueller Medienberichte fast dramatische Ausmaße angenommen hat.

Blindpixel

Auszubildende, Lehrlinge, Azubis finden wird schwierig

Auszubildende, Lehrlinge, Azubis finden wird schwierig

Blindpixel
Hier ein Blick auf die Anzahl der Webseiten, die Google zu den entsprechenden Suchwort-Kombinationen findet.

  • „Azubis finden” = 5.400 Treffer
  • „Auszubildende finden” = 7.500 Treffer
  • „Lehrlinge finden” = 7.500 Treffer

Bei dieser Suchanfrage wurde die Suchwort-Kombination in An- und Abführungszeichen gesetzt, damit das Trefferergebnis relevant bleibt und nicht Millionen Webseiten angezeigt werden, nur weil zufällig die jeweiligen Wörter irgendwo auf der Internetseite stehen.Bei dem Suchtrefferergebnis ist interessant, dass der alt eingebürgerte Begriff des Lehrlings die gleiche Verwendungshäufigkeit aufweißt, wie Auszubildender und sogar mehr als das Äquivalent zu Lehrling – die umgangssprachliche Abkürzung Azubi. Die deutsche Sprache lässt sich nicht so leicht manipulieren, wie es so manch politisch korrekter Verbandsbeschluss wohl gerne hätte.

Werfen wir zusätzlich einen Blick auf Google Trends, also der historischen Analyse der Suchabfragen, wird diese Entwicklung bestätigt. Die Zahl der Suchanfragen nach Auszubildenden blieb über die Jahre fast identisch, die Suchanfragen nach einem Ausbildungsplatz haben jedoch abgenommen, obwohl die Internetnutzung innerhalb der Bevölkerung ansteigt. Dies ist jedenfalls meine Interpretation der Graphen. Statistiker, die hier korrigierende, fundierte Analysen liefern können, nutzen bitte die Kommentarfunktion.
Blindpixel

Google Trend | Auszubildende VS Ausbildungsplatz

Google Trend | Auszubildende VS Ausbildungsplatz

Blindpixel

Welchen ersten Lösungsansatz gibt es für diesen Auszubildenden-Engpass?

Also, was können Betriebsinhaber, Handwerker, Dienstleister oder Personalchefs für Strategien entwickeln, um doch an die begehrten bzw. benötigten Auszubildenden zu gelangen? Wie immer bei solchen Herausforderungen mit komplexen Ursachen, hilft es mehrgleisige Lösungsansätze zu verwenden.

Zuerst sollte dem Unternehmer klar sein, welche Qualitäten der Nachwuchs mitbringen sollte, damit die Eigenschaften der zu besetzenden Ausbildungsstelle (Berufsbildes) gut mit der Persönlichkeitsstruktur des Jugendlichen weitgehend übereinstimmt. Idealerweise fixiert man diese Anforderungen schriftlich in ein Bewerberprofil. Nur wer weiß, was er sucht, kann auch finden, was er benötigt. Wie im richtigen Leben halt.

Unterstützend hilft es existierende Netzwerkkontakte der Handwerkskammern, der Industrie- und Handelskammern, sowie der örtlichen Schulbehörden zu nutzen. Immer wieder von Erfolg gekrönt sind um Ausbildungsplätze werbende Veranstaltungen, wie eine Betriebsmesse in den regionalen Haupt- oder Realschulen oder ein betriebseigener Tag der offenen Tür für interessierte Schulabgänger. So werden leicht gedankliche Hemmnisse zum Unternehmen, gerade aufseiten der altersbedingt unsicheren und wenig selbstbewussten Schulabgänger abgebaut. Es existieren naturgegeben Berührungsängste zu dieser unbekannten und somit fremden Arbeitswelt.

Die benötigten Adressen und Kontaktpersonen finden Sie wiederum bei Google. Suchen Sie nach „Hauptschule + Ihr Ort“ oder „IHK + Ihr Landkreis“. Berufsmesse, Azubi-Tage, Berufspraktikum sind ebenfalls Schlüsselwörter, die Ihnen weitere Wissensquellen erschließen.

Nutzen Sie die hier genannten und bei Google gefundenen Informationen mit weiterführenden Gesprächen mit einzelnen Personen. Tauschen Sie sich mit Ihren Geschäftspartnern aus, stellen Sie fragen und nutzen Sie die häufig von den offiziellen Stellen angebotene Unterstützung.
Blindpixel

Beteiligen Sie sich an diesem Thema

Schreiben Sie mir über die Kommentarfunktion, wie Sie Ihren Auszubildenden gefunden haben oder ob Sie gegenteilige Erfahrung gemacht haben, also keinen Azubi für Ihr Gewerbe ausbilden zu können, da es keine Bewerber gab. Oder vielleicht haben Sie für die Mitleser meines Stellenanzeigenblogs einen Tipp, wo und wie man interessierte Jugendliche finden, ansprechen und für den eigenen Betrieb begeistern kann.

Einen Kommentar schreiben