All­ge­mei­ne Geschäfts­be­din­gun­gen

1.     All­ge­mei­nes

Alle Leis­tun­gen, die von SAS = StellenAnzeigenSpezialist.de – Joa­chim Cili­ox, für den Kun­den erbracht wer­den, erfol­gen aus­schließ­lich auf der Grund­la­ge der nach­fol­gen­den All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen. Abwei­chen­de Rege­lun­gen haben nur dann Gel­tung, wenn sie zwi­schen SAS und Kun­de schrift­lich ver­ein­bart wur­den.

 

2.     Ver­trags­schluss

Zum Ver­trags­schluss mit SAS sind nur Per­so­nen berech­tigt, die das 18. Lebens­jahr voll­endet haben und zum Zeit­punkt des Ver­trags­schlus­ses in ihrer Geschäfts­fä­hig­keit nicht beschränkt sind.

a)       Die Ange­bo­te von SAS im Inter­net sind eine unver­bind­li­che Auf­for­de­rung an den Kun­den, im Online­shop Waren zu bestel­len.

b)       Der Kun­de gibt ein ver­bind­li­ches Ange­bot auf Abschluss eines Kauf­ver­tra­ges ab, wenn er Waren im Inter­net bestellt.

c)       SAS ist berech­tigt, die­ses Ange­bot inner­halb von 7 Kalen­der­ta­gen durch Zusen­dung einer Auf­trags­be­stä­ti­gung anzu­neh­men. Die Auf­trags­be­stä­ti­gung erfolgt durch E-Mail. Nach unbe­ant­wor­te­tem Ablauf der 7-Tages-Frist gilt das Ange­bot als abge­lehnt.

 

3.     Lie­fer­zei­ten

Alle Krea­tiv­leis­tun­gen wer­den schnellst­mög­lich, immer jedoch lt. schrift­li­cher Ver­ein­ba­rung bear­bei­tet und gelie­fert.

Die Lie­fe­rung erfolgt nur inner­halb Deutsch­lands. Die Lie­fer­zeit beträgt in der Regel max. 14  Werk­ta­ge oder nach Ver­ein­ba­rung auch schnel­ler und beginnt mit dem Ver­sand der Auf­trags­be­stä­ti­gung. Die Anga­be der Lie­fer­zeit ist unver­bind­lich, es sei denn, es gibt eine anders lau­ten­de schrift­li­che Ver­ein­ba­rung.

Soll­te ein Leis­tung kurz­fris­tig nicht erbracht wer­den kön­nen, infor­mie­ren wir Sie per e-Mail über die zu erwar­ten­de Lie­fer­zeit, sofern uns eine Adres­se von Ihnen vor­liegt.

Bei Lie­fe­rungs­ver­zö­ge­run­gen, wie z.B. durch höhe­re Gewalt, Ver­kehrs­stö­run­gen und Ver­fü­gun­gen von hoher Hand sowie sons­ti­ge von SAS nicht zu ver­tre­ten­de Ereig­nis­se, kann kein Scha­dens­er­satz­an­spruch gegen den Online­shop erho­ben wer­den.

 

4.     Ver­pa­ckungs- und Ver­sand­kos­ten

Für Waren­lie­fe­rung inner­halb Deutsch­lands und Ver­pa­ckungs­kos­ten berech­net SAS einen antei­li­gen Pau­schal­be­trag von 6,50 EUR, unab­hän­gig von der Anzahl und dem Gewicht der Arti­kel. Ent­fällt bei digi­ta­len Anzei­gen­druck­vor­la­gen und sons­ti­gen digi­ta­len Pro­duk­ten.

Auf Wunsch des Kun­den kön­nen auch Eil­lie­fe­run­gen durch­ge­führt wer­den. Die dabei ent­ste­hen­den zusätz­li­chen Kos­ten trägt der Kun­de.

 

5.     Prei­se und Zah­lung

5.1     Alle ange­ge­be­nen Prei­se sind Net­to-Prei­se. Die gesetz­li­che Mehr­wert­steu­er von der­zeit 7% bzw. 19% wird auf der Rech­nung geson­dert aus­ge­wie­sen.

5.2     Die End­prei­se beinhal­ten nicht die Kos­ten für Ver­pa­ckung und Ver­sand.

5.3     Durch die stän­di­ge Aktua­li­sie­rung der Inter­net­sei­ten von SAS, ver­lie­ren zu einem frü­he­ren Zeit­punkt gemach­te Anga­ben bezüg­lich Preis und Beschaf­fen­heit der Ware ihre Gül­tig­keit.

5.4     Der aus­ge­wie­se­ne Preis zum Zeit­punkt der Abga­be des Ange­bots des Kun­den ist für die Rech­nungs­stel­lung maß­geb­lich.

5.5     Die Bezah­lung der Waren erfolgt auf Rech­nung. Aus­nah­men haben nur dann Gül­tig­keit, wenn sie zwi­schen SAS und dem Kun­den schrift­lich ver­ein­bart wur­den.

5.6     Der Kun­de ist ver­pflich­tet, den Rech­nungs­be­trag inner­halb von 7 Tagen nach Erhalt der Ware der zu beglei­chen.

5.7     Ist der Kun­de sei­ner Zah­lungs­ver­pflich­tung nach Ablauf der in Absatz 6 genann­ten Frist nicht nach­ge­kom­men, so behält sich der Online­shop das Recht vor, dar­aus ent­ste­hen­de zusätz­li­che Mahn- und Bear­bei­tungs­ge­büh­ren dem Kun­den in Rech­nung zu stel­len.

5.8     Gerät der Kun­de mit der Zah­lung in Ver­zug, so ist der Online­shop berech­tigt, Ver­zugs­zin­sen in gesetz­lich vor­ge­schrie­be­ner Höhe gel­tend zu machen. Das Recht des Online­shops, even­tu­ell wei­ter­ge­hen­de Scha­dens­er­satz­an­sprü­che gel­tend zu machen, bleibt hier­von unbe­rührt.

 

6.     Eigen­tums­vor­be­halt

Bis zur voll­stän­di­gen Bezah­lung blei­ben die bestell­ten Waren Eigen­tum des Online­shops (Eigen­tums­vor­be­halt nach §§ 158, 449 BGB). Vor Eigen­tums­über­tra­gung ist eine Ver­fü­gung bzw. Ver­pfän­dung, Siche­rungs­über­eig­nung, Ver­ar­bei­tung oder Umge­stal­tung der Waren ohne aus­drück­li­che Ein­wil­li­gung des Online­shops nicht zuläs­sig.

 

7.     Gewähr­leis­tung

7.1     Die aus einem Man­gel der Ware begrün­de­ten Ansprü­che des Kun­den gegen SAS rich­ten sich nach den gesetz­li­chen Vor­schrif­ten.

7.2     Der Kun­de ver­pflich­tet sich, die Ware bei Ent­ge­gen­nah­me auf etwai­ge Män­gel zu unter­su­chen und bei Fest­stel­lung eines sol­chen umge­hend SAS dar­über in Kennt­nis zu set­zen. Soll­te der Kun­de zu einem spä­te­ren Zeit­punkt fest­stel­len, dass die Ware man­gel­haft ist, so ist er ver­pflich­tet, SAS sofort nach Ent­de­ckung des­sel­ben zu infor­mie­ren. Unter­lässt es der Kun­de, einen Man­gel anzu­zei­gen, gilt die Ware als geneh­migt.

7.3     Als Man­gel an der Ware zäh­len nicht Schä­den, die der Kun­de durch unsach­ge­mä­ße oder ver­trags­wid­ri­ge Behand­lung ver­ur­sacht hat. Aus­schlag­ge­bend für die Unsach­ge­mäß­heit und Ver­trags­wid­rig­keit sind die Anga­ben des Her­stel­lers der Ware.

 

8.     Haf­tung

8.1    SAS haf­tet in Fäl­len des Vor­sat­zes oder der gro­ben Fahr­läs­sig­keit nach den gesetz­li­chen Bestim­mun­gen. Die Haf­tung für Garan­ti­en erfolgt ver­schul­dens­un­ab­hän­gig. Für leich­te Fahr­läs­sig­keit haf­tet der Online­shop aus­schließ­lich nach den Vor­schrif­ten des Pro­dukt­haf­tungs­ge­set­zes, wegen der Ver­let­zung des Lebens, des Kör­pers oder der Gesund­heit oder wegen der Ver­let­zung wesent­li­cher Ver­trags­pflich­ten. Der Scha­dens­er­satz­an­spruch für die leicht fahr­läs­si­ge Ver­let­zung wesent­li­cher Ver­trags­pflich­ten ist jedoch auf den ver­trags­ty­pi­schen, vor­her­seh­ba­ren Scha­den begrenzt, soweit nicht wegen der Ver­let­zung des Lebens, des Kör­pers oder der Gesund­heit gehaf­tet wird. Für das Ver­schul­den von Erfül­lungs­ge­hil­fen und Ver­tre­tern haf­tet SAS in dem­sel­ben Umfang.

8.2     Die Rege­lung des vor­ste­hen­den Absat­zes (8.1) erstreckt sich auf Scha­dens­er­satz neben der Leis­tung, den Scha­dens­er­satz statt der Leis­tung und den Ersatz­an­spruch wegen ver­geb­li­cher Auf­wen­dun­gen, gleich aus wel­chem Rechts­grund, ein­schließ­lich der Haf­tung wegen Män­geln, Ver­zugs oder Unmög­lich­keit.

 

9.     Daten­schutz

Die von dem Kun­den über­mit­tel­ten Daten wer­den von SAS aus­schließ­lich zur Abwick­lung der Bestel­lun­gen ver­wen­det. Alle Daten wer­den streng ver­trau­lich behan­delt. Eine Wei­ter­ga­be der Daten an Drit­te (z.B. Ver­sand­diens­te) erfolgt nur, sofern dies für die Auf­trags­ab­wick­lung erfor­der­lich ist. Die Bestell­da­ten wer­den ver­schlüs­selt und gesi­chert über­tra­gen, wir über­neh­men jedoch kei­ne Haf­tung für die Daten­si­cher­heit wäh­rend die­ser Über­tra­gun­gen über das Inter­net (z.B. wegen tech­ni­scher Feh­ler des Pro­vi­ders) oder für einen even­tu­el­len kri­mi­nel­len Zugriff Drit­ter auf Datei­en unse­rer Inter­net­prä­senz. Zugangs­da­ten für den Kun­den­lo­gin, die auf Wunsch des Kun­den an die­sen über­mit­telt wer­den, sind vom Kun­den streng ver­trau­lich zu behan­deln da wir kei­ner­lei Ver­ant­wor­tung für die Nut­zung und Ver­wen­dung die­ser Daten über­neh­men.

 

10.   Copy­right

Alle dar­ge­stell­ten Fremd­lo­gos, Bil­der und Gra­fi­ken sind Eigen­tum der ent­spre­chen­den Fir­men und unter­lie­gen dem Copy­right der ent­spre­chen­den Lizenz­ge­ber. Sämt­li­che auf die­sen Sei­ten dar­ge­stell­ten Fotos, Logos, Tex­te, Berich­te, Scrip­te und Pro­gram­mier­rou­ti­nen, wel­che Eigen­ent­wick­lun­gen von uns sind oder von uns auf­be­rei­tet wur­den, dür­fen nicht ohne unser Ein­ver­ständ­nis kopiert oder ander­wei­tig genutzt wer­den. Alle Rech­te vor­be­hal­ten.

 

11.   Links auf unse­ren Sei­ten

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 — 312 O 85/98 — “Haf­tung für Links” hat das Land­ge­richt Ham­burg ent­schie­den, dass man durch die Aus­brin­gung eines Links die Inhal­te der gelink­ten Sei­te ggf. mit zu ver­ant­wor­ten hat. Dies kann — so das LG — nur dadurch ver­hin­dert wer­den, dass man sich aus­drück­lich von die­sen Inhal­ten distan­ziert. Wir distan­zie­ren uns des­halb hier­mit aus­drück­lich von allen Inhal­ten sämt­li­cher gelink­ten Sei­ten auf die­ser Home­page. Die­se Erklä­rung gilt für alle auf unse­ren Inter­net­sei­ten ange­brach­ten Links.

 

12.   Gerichts­stand

12.1   Gerichts­stand ist, soweit das Gesetz nichts anders vor­sieht, der Geschäfts­sitz von SAS = StellenanzeigenSpezialist.de — Joa­chim Cili­ox

12.2   Auf alle Strei­tig­kei­ten, die sich mög­li­cher­wei­se aus die­sem recht­li­chen Ver­hält­nis erge­ben, ist deut­sches Recht anzu­wen­den. Die Anwen­dung von UN-Kauf­recht wird aus­ge­schlos­sen.

 

13.   Gül­tig­keit der AGB

Mit einer Bestel­lung wer­den die All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen des Online­shops aner­kannt. Soll­te eine Bestim­mung die­ser All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen, aus wel­chem Grund auch immer, nich­tig sein, bleibt die Gel­tung der übri­gen Bestim­mun­gen hier­von unbe­rührt. Münd­li­che Abspra­chen bedür­fen der schrift­li­chen Bestä­ti­gung.

 

Bern­ried, Dezem­ber 2012